URL:
Text:
Name:
Email:






 (614) angela aus Switzerland schrieb am 19. Jun 09, 20:50  http://www.luca.carco.ch
Wir brauchen diejenigen, die wir lieben, als unsere Spiegel.

Ihre Gedanken und ihre Wahrnehmungen, sind Teil dessen, was wir lieben.

Wenn wir unsere Geliebten verlieren, verlieren wir nichts von dem, was uns mit
ihnen verbunden hat.

Wir müssen jetzt nur genauer hinhören, um das, was sie uns sagen wollen, zu
hören.

Diese Verbindung, der Kontakt zu ihnen kann als eine Erinnerung zu uns kommen;

Sie könnte eine Intuition sein, die wir plötzlich haben.

Sie könnte zu uns kommen, durch Freunde oder durch Fremde, die so zu uns
sprechen, wie es der verlorene geliebte Mensch getan hat.

Während wir unsere Herzen der immer weiter bestehenden Beziehung zu denen, die
weitergingen, öffnen, werden wir Hilfe verspüren an vielen Punkten unseres
Lebens,

und uns beschützt fühlen auf vielfältige Art.

Unsere Lieben lieben uns weiter, so wie wir sie!

Wenn wir unsere Herzen und unsere Seele ihrer immerwährenden Liebe öffnen,

werden wir beschenkt mit dem Gefühl ihrer Anwesenheit.

Liebe Grüsse Angela
www.luca.carco.ch 

 (613) Christine Dold aus Germany schrieb am 15. Jun 09, 19:31 
Hallo liebe Familie von Jessica, ich habe mir gerade die Homepage von ihrer Tochter angeschaut. Unsere Tochter Miriam ist am 10.November 2008 auch an einem plötzlichen Herzstillstand gestorben, sie wurde nur 16 Jahre alt und wir haben sie mittags in ihrem Zimmer gefunden sie wollte ihre Hausaufgaben machen und lag tot in ihrem Bett. Wir haben jetzt den Alptraum.
Viele Grüße sendet Christine Dold 

 (612) LEROYS Mama Katja aus Germany schrieb am 06. Jun 09, 19:00  http://engelleroy.beepworld.de
Liebe Fam. von JESSICA*,
plötzlich und unerwartet...schlimm wie oft man das
lesen bzw. "schreiben" muß!
einfach so sind sie gegangen und haben uns zurück gelassen...
Jetzt tanzen, lachen und singen unsere Schätze auf der
anderen Seite vom Regenbogen.
Unser Leben wird nie wieder so sein wie es war.
Durch unsere Erzählungen und den Mut der Anderen, den Namen unserer
Kinder auszusprechen, dadurch werden sie unendlich in unseren Herzen
weiterleben...
bis wir uns wiedersehen auf der anderen Seite vom Regenbogen!

Alles Liebe von Katja mit LEROY+BELINDA immer im Herzen und JESSICA im lieben Gedanken 

 (611) Edith aus Germany schrieb am 29. May 09, 19:56  http://www.tommivogt.de
Liebe Marion, lieber Dirk,

Das Glück, das wir durch
den Menschen erfahren durften,
den wir liebten,
macht den wahren Reichtum unseres Lebens aus.
(Verfasser unbekannt)

Danke, dass ihr am 26.05. an Tommi und uns gedacht habt.
Es tut so gut, die lieben Worte im Gästebuch zu lesen.
Ich wünshe euch weiterhin viel Kraft und sonnige Pfingsttage
mit eurer Jessica ganz nah bei euch.

Liebe Grüße
Edith mit Tommi im Herzen. 

 (610) Petra M. aus Germany schrieb am 22. May 09, 09:05  http://www.manfrahs.de
Liebe Familie Anders,
tief gerührt sitze ich hier und sehe in die lachenden Augen Ihres Sonnenscheins und ich kann es kaum glauben, dass ihre Geschichte schon zu Ende geschrieben sein soll. Meine Tochter ist nur ein halbes Jahr älter als Jessica und sie singt und tanzt auch für ihr Leben gerne. Ich würde Ihnen gerne Worte des Trostes hinterlassen, aber die gibt es nicht. Weder für sie - noch für andere alleine gelassenen Eltern und Geschwister. Ich bin mir aber ganz sicher, dass Jessicas Geschichte Spuren hinterlässt. Überall in Ihrem Umfeld. Man hört (leider) viel zu oft vom Tod junger Menschen und man ändert nichts im eigenen Leben. Trifft es aber die eigene Familie oder aber gute Freunde (so wie bei mir) - dann bewegt sich doch etwas: Man wird aufmerksamer und auch dankbarer für kleine Gesten des Glücks und man schätzt den Moment viel mehr. In Ihren Herzen wird Ihr Engel immer ein zu Hause haben und ich wünsche Ihnen, dass auch die Spuren, die sie bei anderen hinterlassen hat immer klar und deutlich sichtbar bleiben und dass sie sich, wenigstens ein kleines bisschen, daran freuen können. *Denise* und *Jessica* tanzen nun bestimmt zusammen durch die Sternenwelt.
Liebe Grüße aus der Eifel
Petra 

 (609) Doreen aus Germany schrieb am 17. May 09, 22:53 
Liebe Familie
ich wünsche Euch viel Kraft
Liebe Grüße aus Waldenburg(Sachsen) Doreen 

 (608) angela aus Switzerland schrieb am 12. May 09, 08:27  http://www.luca.carco.ch
Gedanken

Wenn du dir Gedanken über den Sinn machst,
sollst du wissen, dass ich bei dir bin:
Schließe deine Augen und spüre meinen Kuss
wie einen sanften Luftzug auf deiner Wange.

Wenn du zu zweifeln beginnst, ob du mich je wieder sehen wirst,
werde innerlich still und hör mir zu:
Meine Stimme steckt im Flüstern des Himmels
und wispert dir zu: Meine liebe Mama.

Wenn du nicht mehr weißt was du tun sollst,
und dich fragst, wozu du noch auf der Welt bist,
öffne dein Herz und sieh mich an:
ich blinzele dir zu im Funkeln der Sterne
und leuchte dir lächelnd auf deinen Weg.


Wenn du am Morgen erwachst
und dich deiner Träume nicht mehr erinnerst,
dich aber ruhig und friedlich fühlst:
Dann war ich bei dir und füllte deine Nacht
mit Erinnerungen an mich.

Wenn du dich vor Kummer krümmst
und dir ein Leben in Frieden nicht mehr vorstellen kannst,
dann denk an mich;
ich bin bei dir !

Wenn die Sonne am Morgen erneut
den verlassenen Himmel erglühen lässt
in ihrem atemberaubenden Glorienschein,
dann lass deinen Geist erwachen.

Denk an die Zeit, die uns geschenkt wurde, zu kurz,
aber wunderschön.
Erkenne, dass dieser Augenblick nur uns allein gehört.

Deine Hand, meine Hand
du berührst mich, ich berühr dich.
Auch wenn wir getrennt sind, sind wir für immer eins.

Ich werde immer in deinen Herzen sein. 

 (607) Gerda-Belgien aus Germany schrieb am 11. May 09, 10:09 
Liebe Familie von Jessica,

von einem unbekannten Verfasser stammt das Gedicht "Darum schuf Gott kleine Mädchen". Es endet wie folgt :

"Ich wusste es ja,
die Liebe, das Glück, die Sonne, die scheint,
sind in so einem kleinen Mädchen vereint".

Das ist so treffend und passt so gut auf Ihre Tochter.

Das alles haben Sie gehabt und in verwandelter Form noch immer. Ich hoffe und wünsche Ihnen von Herzen, dass irgendwann aus der tiefen Trauer Hoffnung wächst - die Liebe ist stärker als der Tod. Diese Seite beweist es.

In tiefem Mitgefühl 

 (606) Edith aus Germany schrieb am 29. Apr 09, 21:05  http://www.malte-utermark.de
FRÜHLINGSGEDANKEN?????

Wär es wohl leichter,
wenn der Frühling
nicht so prahlte?

Wär es wohl leichter,
ohne Drosselruf?
Wär ich wohl stärker,
ohne Knospenbäume?
Wär ich wohl heller,
ohne Himmelblau?

Könnt ich wohl tapfer sein,
wenn keine Blumen blühen,
und wenn die Sonne
hinter den Wolken schweigt?

Ich höre überall
den neuen Anfang.
Die Erde ist so jung.
Warum ist denn mein Gram
so alt ,so alt??

Vielen lieben Dank, dass Ihr an Malte gedacht habt.

Edith mit *Malte*unendlich vermisst 

 (605) angela aus Switzerland schrieb am 12. Apr 09, 11:19  http://www.luca.carco.ch
**_**
_**___**
_**___**_________*** *
_**___**_______**___ ****
_**__**_______*___** ___**
__**__*______*__**__ ***__**
___**__*____*__**___ __**__*
____**_**__**_**____ ____**
____**___**__**
___*___________*
__*_____________*
_*____0_____0____*
_*_______@_______*
_*_______________*
___*_____v_____*#o
___oo_______o#$#o
__o##o______o####o
_o#$###o__o#$#$#$#o
o#####$o@@o########o
o#$#$#o@@o##o### ##o
_o##__o##o_o##o
____o#$#o___o#$#o
__o#$$#o_____o####o
__o#$#o_____o##### #o
_o###o_______o#o#o#o
_o#o#o________o###o
__o###o________o#o
___o#o#______ __o
____o#o#
____o###
_____o#o
______o


Ich wünsche euch lebbare Ostertage