URL:
Text:
Name:
Email:






 (184) Lukas Mutti aus Germany schrieb am 21. Oct 06, 21:04  http://www.lukas-matuschek.de.vu
Liebe Eltern von Jessica,

"..nur ein einziges Mensch fehlt und die ganze Welt ist leer"

Ich umarme euch liebevoll
Lukas Mutti

www.lukas-matuschek.de.vu 

 (183) Melissa aus Germany schrieb am 21. Oct 06, 15:32 
Ich bin eher durch zufall auf diese Seite gekommen. Die Geschichte hat mich sehr mitgenommen, es muss wirklich shclimm sein das eigene Kind tot im bett aufzufinden.Ihre Tochter war wirklich sehr hübsch und strahlte pure Lebensfreude aus, sie ist mit Sicherheit Stolz auf ihre Eltern, denn die Seite drückt wirklich sehr viele Gefühle aus.

Mein Beileid 

 (182) Dirk, Jessis Papi aus Germany schrieb am 20. Oct 06, 18:42 
Jessicas 2. Himmelsgeburtstag.

Ein schöne Bezeichnung für einen Tag, der den Zwiespalt zwischen Gefühlen und Hoffnung ausdrückt. Leider können wir uns nicht über Jessi´s Himmelsgeburtstag freuen, ganz im Gegenteil, es tut unbeschreiblich weh!!
Allen die uns über diesen Tag mit Ihren Wünschen, Grüßen, Gedichten und/oder ihrer Anwesenheit geholfen haben, danken wir sehr. Es war ein Tag, an dem uns von Morgens bis Abends gute Freunde mit ihrer Anwesenheit und ihrem Mitgefühl beigestanden haben. Jeder von Ihnen war willkommen und hat uns ein wenig gehalten. Es waren Freunde und Verwandte da, die wir erwartet haben, es waren Menschen nicht da, die wir nicht bei uns haben wollten (gut so), es waren Menschen nicht da, über die wir uns gefreut hätten (schade) und es waren vier junge Frauen da, die wir nicht erwartet hatten, mit denen wir niemals gerechnet hätten und die uns so gut getan haben. Es waren Mädels aus der Tanzschule, die allerdings niemals mit Jessica getanzt hatten. Sie haben sich dort kennen und schätzen gelernt. Jetzt gehen sie an Jessicas kleinen Garten, kommen zu uns, reden, lachen und weinen mit uns. Ein Geschenk, welches wir gerne angenommen haben.
Nachmittags haben wir beide uns unsere Ruhe in "unserem" kleinen Dorf bei einem Spaziergang gesucht. Die kleine Kirche besucht und für Jessica und alle anderen Sternenkinder Kerzen angezündet und später einen Luftballon unserer Maus in den Himmel geschickt.
Wieder zu Hause angekommen waren wir auch bald nicht mehr alleine. Niemals hatten wir gedacht, daß unser Wohnzimmer noch mal so voll werden sollte, wie an diesem Tag. So gut es getan hat, so anstrengend war es auch. Der nächste Tag, war dann der Tag der Ruhe, der Erschöpfung, der eigenen Trauer.
Es tut so furchtbar weh zu wissen, warum an diesem Tag so viele Menschen an uns und Jessica denken. In wünschte mir, daß es diesen Tag niemals gegeben hätte.
Nochmals vielen Dank an alle die an uns gedacht haben.
Dirk mit Marion und Patrick und Jessica für immer tief im Herzen verwurzelt. 

 (181) Helga Bauer aus Germany schrieb am 17. Oct 06, 08:29  http://www.christianbauer.de.tt
Liebe Familie von Jessica,

ich hoffe ihr habt den gestrigen Gedenktag von eurer tollen Tochter einigermaßen "gut" überstanden. Ich weiß genau wie schlimm solche Tage sind. Auch ich habe vor 4 Jahren meinen Sohn verloren. Ich hoffe für uns alle, dass wir irgendwann diese ganz besonderen Kinder wieder sehen.
Liebe Grüße schickt ihnen Helga mit Christian ganz fest für immer im Herzen
Liebe 

 (180) Roswitha aus Germany schrieb am 17. Oct 06, 07:22  http://www.daniela-markgraf.de
Liebe Familie von Jessica
Das strahlende Lachen von Jessica gibt einem doch einen kleinen Hoffnungsschimmer.
Ich will daran glauben, daß es ihnen gut geht, Eure Jessica und all die andern lieben Kinder, die schon von uns gegangen sind.

Herbst, die Erde macht Pause, so daß im Frühjahr die Blätter und Blumen wieder neu erblühen, und in unserem Herzen die Hoffnung besteht, daß es unseren geliebten Kindern gut geht !

Ich wünsche Euch Kraft und alles Liebe.
Roswitha M. ( LoD)  

 (179) Katharina aus Germany schrieb am 16. Oct 06, 19:05 
Liebe Jessica,
na, Du liebes, gutes Mädchen! Du hast mich in den vergangenen Tagen und Nächten oft besucht und hast mir erzählt, wie Du Maximilian das Laufen beibringst. Ich bin Dir dafür sooo dankbar, denn so wie ihr beide euch da oben im Himmel helft, so sind Deine lieben Eltern auch mit uns verbunden. Deine Mama hilft mir ganz doll dabei, dass ich nicht immerzu hinfalle und schon so oft haben wir uns gegenseitig wieder aufgerichtet und sind ein Stück des Weges gemeinsam gegangen. Dafür bin ich sehr dankbar.
Weißt Du Jessica, wir müssen auf Deine Mama, Deinen Papa und auf Patrick ganz dolle aufpassen. Sie haben es wirklich sehr schwer hier unten, nicht alle Menschen verstehen unseren Kummer und es bedeutet sehr viel Mut und Herzenswärme, für einander da zu sein. Aber Deine Mama und Dein Papa machen das wirklich ganz tapfer. Ich weiß, dass Du das alles weißt, denn Du bist in jeder Minute bei ihnen. Und das ist wichtig! Bitte schick Deiner Mami heute ein besonders schönes Zeichen, dann wird sie wieder etwas Kraft tanken, um diese besonders schweren Tage zu durchstehen. Und auch Dein Papi kann einen Gruß von Dir gebrauchen. Er arbeitet zu viel und schläft viel zu wenig. Du fehlst allen so sehr. Und Dein lieber Patrick, der ist besonders stark und macht alles mit sich selber aus. Auch ihn wirst Du besuchen, ich weiß, denn Deine Familie ist das Wichtigste für Dich und wenn Du könntest, würdest Du einfach aus dem Nebenzimmer zurückkommen. Ich weiß, mein Kind. Aber Du weißt ja auch, dass es hier unten viele Freunde gibt, die Deinen Eltern und Patrick helfen, einen Sinn im Leben zu bewahren.
Ich gebe Dir ein Küsschen auf Deine Nase!
Nachher werde ich wieder auf der Bank bei Maximilians Garten sitzen und ich werde Dein und sein Lachen hören, dass durch die Bäume weht. Ich vermisse euch beide, schrecklich und doch tröstet es mich ein ganz kleines bisschen, dass ihr euch beide gefunden habt und mit euren Händchen an den Wolken gedreht habt, damit Deine Mami und ich uns kennen lernen.
So lange es mir vergönnt ist, werde ich auf Deine Mama aufpassen.
Bis bald liebe, kleine Jessica, wir sind auf immer miteinander verbunden und gib meinem kleinen Sonnenschein ein besonders dickes Küsschen von mir!
Deine Katharina 

 (178) Marianne aus Germany schrieb am 16. Oct 06, 18:27  http://www.daniel-raubacher.de
Liebe Familie von Jessica,,

für den heutigen so schweren Tag schicke ich Ihnen ein rießengroßes Kraftpaket,das könnt Ihr sicherlich gut gebrauchen.Ich weiß wie schwer diese Tage sind,habe auch meinen Sohn verloren.Ich wünsche Ihnen weiter hin alles liebe und gute und viel Kraft.Auf Daniels Seite werde ich eine Kerze für Jessica anzünden.Lg von Marianne mit Daniel Tief im Herzen. 

 (177) Saskia aus Germany schrieb am 16. Oct 06, 17:49 
Liebe Jessi, ich vermisse dich soooooo doll und immer wieder stelle ich mir dieselbe Frage: Warum? Wer kann mir darauf eine Antwort geben? Der Gedanke, dass du nie mehr zurückkommen wirst, tut so weh und wieder stelle ich mir die Frage: Warum?
Wenn ich daran denke, wie viel Quatsch wir gemacht haben, bin ich glücklich und traurig zugeleich.
1. Glücklich - weil wir so eine tolle Zeit hatten
2. Traurig - weil wir diese tolle Zeit nicht mehr haben dürfen.
mein Spruch:
Manchmal ist die Welt ganz gemein und man fühlt sich traurig und allein.
Aber es leuchtet immer irgendwo ein Stern der einen tröstet. Und mir ist nun klar wer dieser Stern für mich ist: Meine beste Freundin JESSICA!
Dieses schreibt dir deine beste Freundin SASKIA
P.S. Auf die Mollmilch!
H.D.G.S.D.L 

 (176) Julia Esau aus Germany schrieb am 16. Oct 06, 15:16 
Hallo Jessica
ich kenne dich zwar nur von meiner freundin Olga aber mich hat dein Tod schon sehr berührt.
Ich habe deine Homepage mir schon 10-mal angekuckt.Und ich muss immer wieder heulen
:,-( .Deine Familie tut mir auch ziemlich leid!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!- !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!- !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! 

 (175) Brigitte  aus Germany schrieb am 16. Oct 06, 14:42 
Liebe Marion,

ich hab Dir / Euch heut morgen versprochen, dass ich heut ganz fest an Euch und Jessica denken werde ... und hab deswegen Eure Süße auf Ihrer HP besucht, die Ihr so wundervoll gestaltet habt. Ich habe lange bei Euch verweilt und will nicht gehen, ohne Euch einen Gruß zu hinterlassen.
Ich drück Euch ganz feste und freue mich schon auf unser nächstes Wiedersehen.

Brigitte
mit großer Sehnsucht nach meinem kleinen Muck und Catha unterwegs ...