URL:
Text:
Name:
Email:






 (1174) Gerlinde aus Germany schrieb am 14. Jul 15, 13:34 
Hallo Marion,
hab versucht dich per e-Mail zu kontaktieren. Hat sich deine e-Mail-Adresse geändert?
Sorry, dass ich dich versuche über Jessica`s Gästebuch zu erreichen
L.G
Gerlinde 

 (1173) christa aus Germany schrieb am 12. Jul 15, 11:48  http://www.benjamin1987.bplaced.de
Ein Fest ohne Ende




Eines Tages


werden wir Körper haben


deren Leichtigkeit die Schmetterlinge neiden


mit einer Vollkommenheit


die die Engel staunen lehrt




wir werden Körper haben


von Licht umschmeichelt


von Sonne durchstrahlt


wir werden lächelnde Weite sein




und wir werden diejenigen sein


die sich zärtlich


an die warme Erde schmiegen


die lustvoll das Wasser umarmen


die lachend im Feuer tanzen


und kraftvoll mit den Winden fliegen




wir werden dazu gehören


unsagbar schön


unendlich leicht




kein Schmerz und keine Narben


kein Hinken und Stolpern


keine Lähmung, kein Sterben


und keine Träne wird mehr sein




und dieses Fest


werden wir feiern


mit all jenen


die uns trotzdem


dennoch oder gerade darum liebten


und unsere Schönheit immer schon ahnten




ein Fest ohne Ende


so ist es uns verheißen




© Bernadette Grabner

Eine liebevolle Umarmung an deine Familie von Bennys Mom christa.. 

 (1172) christa aus Germany schrieb am 04. Jul 15, 18:08  http://www.Benjamin1987.bplaced.de
Wenn ich von Dir träume, bin ich Dir so nah
Es ist zwar nur ein Traum
Doch für diese kurze Zeit bist Du so real
Ich kann mit Dir reden, kann Dich umarmen als wäre es Realität
Es sind diese kurzen Momente in der Nacht in denen alles geht
Beim Aufwachen, dieses Gefühl von Geborgenheit
Das Tageslicht erfüllt meinen Kopf langsam mit Klarheit
Für einen kurzen Augenblick nur war ich Dir so nah
Doch leider war das nur in meinem Traum wie real
Ich lebe den neuen Tag, werde langsam wach
Die Gefühle der Nacht verblassen,
Um so mehr ich an diesem Tag mach
Doch die Erinnerungen an Dich wird immer bleiben
Nur im Traum kann ich eine Zeit bei Dir verweilen
Ich hoffe , dass ich Dich noch oft in meinen Träumen sehe
Auch wenn ich danach in meine Realität zurück gehe

Eine ganz liebe Umarmung an deine Familie die so unendlich Traurig ist ohne dich zu sein,mit lieben Gedanken von Bennys Mom christa.. 

 (1171) niklas aus Germany schrieb am 27. Jun 15, 19:40 
Hallo ich bin gerade auf die seite gekommen ,und schliese die jessica in mein gebet ein ,so ein junges mädchen noch das ganze leben vor sich ,andreas gabalier singt jetzt für jessica ,im gebet vereint ,liebe familie ihr werdet euren schatz wieder sehen ,alles liebe von mir aus österreich graz lg nikla 

 (1170) Christa aus Germany schrieb am 27. Jun 15, 18:26  http://www.Benjamin1987.bplaced.de
Du bleibst...

könntest du noch reden-
wäre da meine Zustimmung

könntest du noch singen
wäre da unser Lied

könntest du noch hören
wäre da meine Stimme

könntest du noch sehen-
wäre da mein Lächeln

könntest du noch fühlen-
wäre da meine Wärme

könnte ich es tun
würde ich dir meinen Atem einhauchen

doch auch so bist und bleibst du
bei mir, um mich rum,
tief in meinem Herzen.

Silvia Riemer

Eine ganz liebe Umarmung an deine Familie mit lieben grüssen von Bennys Mom christa 

 (1169) Bennys Mom christa aus Germany schrieb am 21. Jun 15, 11:47  http://www.Benjamin1987.bplaced.de
Jeden Nacht schlafe ich weinend ein,
in meinen Träumen flüchte ich in ein schöneres Leben.
Da fühle ich mich wohl und frei.
Wenn ich Wach bin kommt mir das Krauen.

Oft wenn ich Abends in den Sternenhimmel sehe,
wünsch ich mir das ich da oben wäre.
Dann kommt das Gefühl zu schreien,
aber meine Stimme ist schon lange verstummt.

Auch finde ich nie die richtigen Worte,
jetzt versuche ich es zu schreiben.
Das fällt mir sehr schwer.

Ich hasse es hilflos zu sein.
Selbstvertrauen habe ich schon lange verloren.
Zu oft wurde ich von anderen verletzt und gedemütigt.
Meine Mauer gibt mir Schutz.

Eine liebe Umarmung von Bennys Mom christa 

 (1168) CHRISTA aus Germany schrieb am 07. Jun 15, 11:53  http://www.Benjamin1987.bplaced.de
Oft verzweifelt man an dem was man macht.Genau so wie in diesem
Moment.
Macht man das Richtige? Man schreibt und schreibt und
hofft,es hilft.
Von allen Seiten hört manEs muss
weiter gehn oder schau nach vorne.
Wenn man aber
fragt Wo ist vorne? bleiben die Antworten aus.

Das die Zeit keine Wunden heilt weiß nur der,der auch weiss, was
eine Wunde anrichten kann. Eine Narbe kann genauso schmerzhaft sein wie
eine frische Wunde.
In Wirklichkeit sieht die Zukunft so aus,dass
man Angst hat einzuschlafen weil man Angst hat was zu träumen.Ist man
wach,hat man Angst weil die realität so ist wie ein Alptraum.
Der
Lebenslauf ist,dass Kinder ihre Eltern begraben.


Eine liebe Umarmung an deine Traurige Familie sendet dir Bennys Mom christa ♥♥♥ 

 (1167) Bennys Mom christa aus Germany schrieb am 31. May 15, 13:38  http://www.Benjamin1987.bplaced.de
Traurig ist's wenn Menschen gehen
in das unbekannte Land.
Nie mehr können wir sie sehen
oder spüren eine Hand.

Doch sie sind vorrausgegangen,
halten uns die Tore auf,
werden einstens uns umfangen,
wenn zu End' der Lebenslauf.

Eine ganz liebe Umarmung von Bennys Mom christa
www.Benjamin1987.bplaced.de 

 (1166) Julia aus Switzerland schrieb am 25. May 15, 16:26 
Unsterblich

Ich bin die Sonne, die Dir ins Gesicht scheint.
Ich bin der Regen, der Dir ins Gesicht weint.
Wo auch immer Du bist, da werde ich sein.
Ganz gleich was passiert, Du bist nicht allein.


Ich komme zu Dir als schöner Traum in der Nacht.
Bin Dein Engel, der stets über Dich wacht.
Sei nicht traurig, wenn ich jetzt für immer träume.
Höre mein Flüstern im Rascheln der Bäume.


Ich schicke Dir Regenbogenfarben in Dein Herz.
Puste Dir als Wind über Deinen Schmerz.
Küsse und streichle Dir sanft Dein Gesicht.
Und scheine Dir manchmal im Dunklen als Licht.


Dein Lachen wird als Echo in mir klingen..
Bei jedem Lied werde ich leise mitsingen.
Nein, ich bin nicht tot, ich bin noch hier.
Tief in deinem Herzen ich bin bei Dir!


von Sylvie Grohne 

 (1165) Eine Mutter aus Germany schrieb am 19. May 15, 10:49 
Mit Tränen habe ich diese Homepage für ihre wunderbare Tochter gelesen und ich möchte Ihnen nur sagen: hören Sie nicht auf , auch nicht mit den Gedanken zum Todestag. es gibt Menschen, die sich dafür interessieren, für Ihr Kind - für Sie. Was für ein Schmerz und er wird bleiben. Wir mussten im Winter einen jungen Menschen, der auch am sogenannten Sekundentod, gestorben ist, gehen lassen. Bis heute versteht es niemand und immer steht da die Frage im Raum: Warum? Der Schmerz wird nicht weniger im Herz...der einzige " Trost": Er durfte wohl schmerzlos einschlafen, wie auch ihr kleiner Engel.

Ich wünsche Ihnen unendlich viel Kraft und seien Sie sicher. Sie ist nicht tot - tot ist doch nur, wer vergessen wird und das wird ihr Mädchen nie.

Alles alles Liebe!