URL:
Text:
Name:
Email:






 (361) Doris aus Germany schrieb am 21. Oct 07, 10:04  http://www.Juliasgedenkseite.de.vu
Liebe Familie
durch eine andere hp bin ich auf diese schöne gedenkseite gekommen, ja es geht mir seh nahe dieses schicksal ihrer jessica auch wenn ich sie nicht gekannt habe, ich weiß wie es ist.
Die gedenkfeier für ihre tochter ein jahr später war eine sehr schöne idee. Der satz aus dem buch von A.Siewert ist so treffend. Sicher werde ich noch häufig hier ihre jessica besuchen und wünsche ihnen viel kraft für dieses andere leben...
liebe grüße doris mit julia überall 

 (360) nicole K. aus Germany schrieb am 18. Oct 07, 21:01 
Nach einem Besuch auf Jessica`s Seite sende ich Euch einen herzlichen Gruß aus Kierspe. 

 (359) Claudia, Mama von Simon aus Germany schrieb am 18. Oct 07, 12:35  http://dear-son.blogspot.com
Liebe Mama

Wenn du dir Gedanken über den Sinn des Lebens machst,
sollst du wissen, dass ich bei dir bin:
Schließe deine Augen und spüre meinen Kuss
wie einen sanften Luftzug auf deiner Wange.

Wenn du zu zweifeln beginnst, ob du mich je wieder sehen wirst,
werde innerlich still und hör mir zu:
Meine Stimme steckt im Flüstern des Himmels
und wispert dir zu: Meine liebe Mama...

Wenn du nicht mehr weißt, was du tun sollst,
und dich fragst, wozu du noch auf der Welt bist,
öffne dein Herz und sieh mich an:
Ich blinzle dir zu im Funkeln der Sterne
und leuchte dir lächelnd auf deinem Weg.

Wenn du am Morgen erwachst
und dich deiner Träume nicht mehr erinnerst,
dich aber ruhig und friedlich fühlst:
Dann war ich bei dir und füllte
deine Nacht mit Erinnerungen an mich.

Wenn du dich vor Kummer krümmst
und dir ein Leben in Frieden nicht mehr vorstellen kannst,
dann denk an mich:
Ich bin bei dir.
Sanft blicke ich aus den Tränen eines gemeinsamen Freundes
und lindere deinen Schmerz.

Wenn die Sonne am Morgen erneut
den verlassenen Himmel erglühen lässt in ihrem atemberaubenden Glorienschein,
dann lass deinen Geist erwachen.
Denk an die Zeit, die uns geschenkt wurde, zu kurz,
aber wunderschön.
Wenn du dir sicher bist, dass wir zusammengehören:
Wenn du genau weißt, was dir bestimmt ist:

Erkenne, dass Gott diesen Augenblick für uns geschaffen hat,
für uns allein.
Liebe Mama, ich werde immer bei dir sein. 

 (358) Marion und Dirk aus Germany schrieb am 17. Oct 07, 14:39 
Hallo ihr Lieben,

ich möchte mich von ganzem Herzen bei allen bedanken, die gestern an uns gedacht haben. Danke für die lieben Einträge hier, für die in Jessicas Gästebuch, für die Mails und SMS. Sie haben uns durch den Tag getragen und ich bin dankbar, daß ich hier sein darf und so liebe Menschen kennengelernt habe.

Der Tag fing für mich um halb vier morgens an. Es muß so ungefähr Jessicas Todeszeitpunkt gewesen sein und so durchlebte ich nochmals die Schreckensstunden von dem Moment an, wo ich sie tot in ihrem Bett gefunden habe.
Ich habe mich in diesem Moment in einem völligen Gefühlschaos befunden und mich gegen diesen Tag gewehrt, der am besten morgens schon vorbei gewesen wäre.
Wir waren zum Frühstück bei einer meiner besten Freundinnen eingeladen und dort flossen dann erst mal ganz viele Tränen.

Nachmittags sind wir mit unserem Hund spazieren gegangen und konnten noch einmal die letzte warme Herbstsonne tanken. Dabei kamen mir Gedanken was überhaupt für ein Wetter vor drei Jahren war. Ich kann mich daran überhaupt nicht erinnern.
Kaum waren wir zuhause, da kam auch schon der erste Besuch. Unser Haus war gestern abend so voll, wie nie zuvor in den Jahren.

Ich bin dankbar für alle, die Jessicas Namen ausgesprochen haben und sich nicht gescheut haben, auch ihre Gefühle zu zeigen.

Ich bin dankbar für alle, die uns auch im dritten Jahr wieder begleitet haben und uns so annehmen, wie wir nun mal geworden sind.

Ich bin dankbar für die vielen lieben Worte, die uns das ganze Jahr über erreicht haben, uns Mut zugesprochen haben und uns zeigen, daß wir auf dem richtigen Weg sind.

Von meiner Freundin habe ich ein chinesisches Sprichwort bekommen. Es heißt:

Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

Ich möchte gerne zu denjenigen gehören, die die Windmühlen bauen und hoffe, daß es mir gelingen wird


Ganz liebe Grüße
Marion und Dirk mit Patrick an der Seite und Jessica ganz fest in unseren Herzen - für immer - 

 (357) Elisabeth aus Germany schrieb am 17. Oct 07, 10:25 
Nie werde ich das Jahr 2004 vergessen. Nie werde ich den 16. Oktober vergessen. Nie werde ich diesen Schrei Sie ist tot, Jessica ist tot vergessen. Nie werde ich diese Verzweiflung, diese Panik, diese Hoffnungslosigkeit in den Augen vergessen. Es war ein Morgen wie jeder andere, aber es war ein Schreckensmorgen. Ich glaube, dass an diesem Morgen eine Weile die Welt wirklich still stand. Ich hatte das Gefühl, und mit mir bestimmt viele. Es war so unbegreiflich, so schmerzlich. Nicht nur wir sind erst einmal erstarrt, nein, da waren die Devils, die ja eigentlich tanzen wollten und sollten, und das mit Jessica, denn sie war ein Teil der Truppe. Da waren die Ups die auch ihren Auftritt hatten und an diesem Tag dann wirklich nur für Jessi getanzt haben. Da war ein Entsetzen, ein stiller Aufschrei, denn niemand konnte es begreifen, wollte es wahr haben.
Stopp sagte das Hirn, es darf nicht wahr sein. Doch leider, es war wahr. Wir haben geweint, wir haben versucht zu verstehen was geschehen ist, doch dieses verstehen hat bis heute, auch nach drei Jahren, nicht eingesetzt.
Wir stehen an Jessis kleinem Garten und können es nicht fassen. Dieser kleine Garten stahlt eine Wärme eine Ruhe aus, die einen befangen macht und gleichzeitig wird es einem selber warm ums Herz. Jessica ist und bleibt ein Teil dieser Welt. Dem Einen, ein großer Teil, dem Anderen ein etwas kleiner Teil, aber sie ist in den Gedanken und in vielen Herzen immer noch da. Wer ihren Garten besucht, kann es an den vielen Geschenken erkennen, denn viele Freunde und Freundinnen besuchen sie, nicht nur an den Gedenktagen.

Jessi, Du wirst immer ein Teil dieser Welt bleiben.

Wir sind so traurig.
In Gedenken an einen kleinen Engel.
Elisabeth 

 (356) M Spies aus Germany schrieb am 16. Oct 07, 21:56 
Liebe Frau Anders, seit ungefähr einer halben Stunde sitze ich hier am Laptop und mir fließen die Tränen beim Lesen Ihrer Seite. Ich wollte heute abend irgendwas Belangloses bei Google heraussuchen. Da fiel mir Ihre Tochter ein und ich gab ihren Namen in die Suchmaschine ein. Beim Lesen der letzten Gästebucheintragungen überlegte ich am heutigen Datum und dann bin ich zum Kalender gegangen und stellte fest, dass heute wirklich der 16. Oktober ist. Für Sie ein schlimmes Datum. Warum habe ich gerade heute auf die Seite von Jessica geguckt? Warum gerade heute?. Irgendwann vor 1 Jahr war ich schon mal auf der Seite, davor wusste ich gar nicht, dass es die Seite gibt. Wir wohnen gar nicht so weit entfernt. Ich habe gerade aus dem Fenster geschaut in Ihre Richtung, ich möchte Sie gerne trösten, aber ich wüßte nicht, was ich sagen sollte, wenn ich vor Ihnen ständ. Ich bewundere Sie. Ich weiss nicht, ob ich diese Zeilen abschicken soll. Sie geben Ihnen nichts, aber ich wünschte, sie täten es oder ich könnte irgendetwas schreiben, was Ihnen helfen könnte. Ach, ich trau mich jetzt einfach und schicke Ihnen die paar hundert Meter einen lieben Gruß herüber Marie-Luise Spies 

 (355) Hildegard aus Germany schrieb am 16. Oct 07, 20:24  http://www.lange-stephan.de
Liebe Marion und Familie,
es ist schon spät, aber ich möchte Euch noch für den heutigen Gedenktag von Eurem Sternenkind Kraft bringende Grüße schicken. Für Jessica leuchtet eine Kerze bei meinem Stephan durch den Abend.
Hildegard mit Stephan immer und überall

"und fragt man mich, was ist das Glück,
so kann ich keine Antwort geben,
als die, dass du zu uns kämst zurück,
um so wie einst mit uns zu leben"
(Theodor Storm) 

 (354) Edith aus Germany schrieb am 16. Oct 07, 18:59  http://malte-utermark.de
Liebe Marion, lieber Dirk und lieber Patrick,

3 Jahre geprägt mit Trauer, Schmerz und Sehnsucht nach Jessica. Gefühle, die Achterbahn spielen.........tagein - tagaus

Was heißt glauben, hoffen und lieben?
Vielleicht heißt es: keine Heilung sehen und doch nicht aufgeben;
Schmerz fühlen und dennoch die Kraft für ein Lächeln finden;
Einsamkeit erfahren und dennoch anderen Wärme und Geborgenheit schenken;
keinen Weg sehen und dennoch weitergehen;
in tiefer Dunkelheit sein und dennoch Licht ahnen.

Meine Gedanken sind bei Euch.
Edith mit *Malte* unendlich vemisst 

 (353) Evi mit Stefanie aus Germany schrieb am 16. Oct 07, 18:21 
Liebe Marion, lieber Dirk,

3 Jahre ohne Jessica ..... und die Sehnsucht kennt keine Grenzen.

In Gedanken und tiefer Verbundenheit umarmen wir Euch
Evi u. Helmut mit *Stefanie 

 (352) Brigitte+Paul aus Germany schrieb am 16. Oct 07, 15:54  http://www.Dirk-Kupanovac.de
Liebe Familie von Jessica
Heute ist eure Jessica schon drei Jahre nicht mehr bei euch,Jahre mit viel Traurigkeit und Sehnsucht.
Mit unseren Gedanken sind wir heute bei euch und haben ein Licht für Jessica entzündet.
Viel Kraft und liebe Traurige Grüsse Brigitte+Paul mit unserem Dirk fest im Herzen.