URL:
Text:
Name:
Email:






 (774) Sarah Eckardt aus Germany schrieb am 16. Oct 10, 01:36 
Liebe Jessi,

6 Jahre ohne dich. Und es ist das erste Jahr für mich, indem ich dich nicht besuchen gehen kann (bin für 1Jahr in den usa) Es ist das erste mal, dass ich deinen kleinen Garten nicht besuchen kann und es macht mich unendlich traurig und ich fühle mich schlecht deswegen! Ich wünschte du wärest bei uns und ich könnte dir das alles persönlich erzählen. Du wärest nun eine junge Dame, ich seh dich immer vor mir: Wunderschöne lange blonde engels Haare, mit dem fröhlichen Lächeln im Gesicht. Ich würde dir so gerne noch einmal sagen, dass ich dich lieb hab und dass ich wünschte du könntest mit uns tanzen. Tanzen ist nicht mehr so wie es war, seidem du nicht mehr bei uns bist! Ich vermisse dich, Jessica. 

 (773) Sarah Eckardt aus Germany schrieb am 16. Oct 10, 01:34 
Liebe Jessi,

6 Jahre ohne dich. Und es ist das erste Jahr für mich, indem ich dich nicht besuchen gehen kann (bin für 1Jahr in den usa) Es ist das erste mal, dass ich deinen kleinen Garten besuchen kann und es macht mich unendlich traurig und ich fühle mich schlecht deswegen! Ich wünschte du wärest bei uns ich könnte dir das alles persönlich erzählen. Du wärest nun eine junge Dame, ich seh dich immer vor mir: Wunderschöne lange blonde engels Haare, mit dem fröhlichen Lächeln im Gesicht. Ich würde dir so gerne noch einmal sagen, dass ich dich lieb hab und dass ich wünschte du könntest mit uns tanzen. Tanzen ist nicht mehr so wie es war, seidem du nicht mehr bei uns bist! Ich vermisse dich, Jessica. 

 (772) Elisabeth aus Germany schrieb am 15. Oct 10, 22:00 
Liebe Jessi!

Sechs Jahre!
Und plötzlich war alles anders, nichts ist mehr so wie es mal war.

Mir fehlen die Worte und ich bin unendlich traurig,
weil du so früh und unerwartet aus dem Jetzt gegangen bist.
Im Jetzt hat sich soviel verändert.
Freunde sind zusammen gerückt,
Freunde sind verloren gegangen.
Der Blick fürs Leben ist ein anderer geworden.
Die Wichtigkeiten haben sich neu geordnet.

Wir vermissen dich.
Mit lieben und traurigen Gedanken
Elisabeth

Liebe Marion, lieber Dirk
Ein Zitat für euch von Dietrich Bonhoeffer

Man muss sich durch die kleinen Gedanken, die einen ärgern ,
immer wieder hindurchfinden zu den großen Gedanken, die einen stärken.

Ich schicke euch für heute ein riesiges Kraftpaket. Mit einer dicken Schleife aus Mut,
damit dieser Tag für euch ein wenig erträglich wird.
Mit meinen Gedanken bin ich bei euch.
Ganz liebe Grüße
Elisabeth 

 (771) Gerda-Belgien aus Germany schrieb am 04. Oct 10, 09:18 
Liebe Mama von Jessica,

Ihre Texte und Gedichte unter der Rubrik "Gedanken" sind wundervoll und eine echte Lebenshilfe. Nochmals vielen Dank. 

 (770) Lina aus Germany schrieb am 02. Oct 10, 16:23 
Liebe Marion, war gerade hier bei eure *Jessica* und wollte nicht einfach so gehen....


Wir sind nicht von dieser Welt, wir die ein Kind verloren haben.
Wir haben sie geführt, begleitet und jetzt mit ihnen die andere Welt berührt, in die wir jetzt gehören, aber noch nicht gelangen können.
Wie sollen wir leben, hier, jetzt, heute- im Diesseits,wo wir doch mit einem Fuß im Jenseits stehen-
mit dem Herzen sind wir es sowieso.
Wir sind Fremde geworden
- in unserer Heimat fühlen uns oft fehl am Platz, nicht dazu gehörig und verstehen unsere Muttersprache nicht mehr.
Denn die Sprache unseres Herzens
kommt aus einer anderen Welt.
Und wenn wir aussprächen, was unser Herz fühlt, verstünde uns die Welt nicht mehr.
Es ist schwer zu Leben als Wanderer zwischen den Welten.
Mit Sehnsucht im Herzen, die nach oben zieht doch mit den Füßen festgefroren in der Erde.
Leider bleibt uns keine andere Wahl.......

Nichtbetroffene denken" mit der Zeit wird alles besser"...
die Trauer lässt nach.
Du lebst wieder auf....Die Gedanken konzentrieren sich wieder auf die Zukunft.....
Du bist positiv gestimmt und freust Dich wieder auf das Leben...
Dies sind "Gedanken" derer die es nicht wisse, denn -
"Die Wirklichkeit sieht anders aus".........
Denke sehr oft an euch.
In tiefer Verbundeheit Lina mit *Denise* im Herzen 

 (769) Cornelia und Andreas aus Germany schrieb am 25. Sep 10, 21:11  http://ninaunserengel.repage3.de
Liebe Eltern
Lieber Jessica

Einmal noch, möcht ich in deine Augen sehen!
Einmal noch, möcht ich deine Stimme hören!
Einmal noch, möcht ich dir sagen,was du für mich bist!
Einmal noch, deine Hand halten, einmal dein Gesicht streicheln!
Einmal noch, deine Nähe und Wärme spüren!
Nur einmal noch, dich ansehen und dir sagen wie lieb ich dich hab!
Einmal sagen wie sehr ich dich vermisse!
Einmal möcht ich wissen, wie kann ich dir sagen was du für mich warst?
Doch ich weiß, du hast gewusst wie sehr ich dich liebe!
Du weißt wie sehr du mir fehlst!
Doch es wird immer Schmerzen, dich vermissen zu müssen!
Zurück gelassen hast du schöne Erinnerungen,
doch ich wollte nie Erinnerungen,
ich wollte nur DICH!!!!!!!!

In Trauriger Verbundenheit
Cornelia und Andreas mit Nina im Herze 

 (768) Gudrun aus Germany schrieb am 24. Sep 10, 20:17  http://www.brandolf.2page.de
Liebe Marion mit Jessica,
lieb von dir zu hören, dass du gestern an uns gedacht hast.
Der Tag liegt wieder hinter mir, aber doch immer wieder vor mir und Brandolf ist nie mehr dabei.
Zum Gedicht:
Für wahr.
Ich hatte es gestern so. Meine Mutter und meine Schwester waren aus Berlin gekommen und so hatte ich jemanden an meiner Seite, die meine Gefühle nachempfinden können und auch sehr um Brandolf tauern.
Vielleicht magst du dich mal wieder bei mir melden.
LG
Gudrun mit Brandolf 

 (767) Edith aus Germany schrieb am 14. Sep 10, 15:45  http://www.malte-utermark.de
Liebe Marion,

!♥!
Könnte ich einen Regenbogen einfangen
würde ich es tun, nur für Dich
und seine Schönheit mit Dir teilen.
!♥!
An den Tagen,
wenn Du Dich einsam fühlst
könnte ich einen Berg bauen
der nur Dein eigener wäre.
!♥!
Einen Ort der Aufrichtigkeit,
einen Ort, um allein zu sein.
!♥!
Könnte ich Deine Nöte
in Händen halten
würde ich sie ins Meer werfen.
!♥!
Doch all diese Dinge
sind für mich unmöglich.
!♥!
Ich kann keinen Berg bauen
oder einen Regenbogen einfangen,
doch laß mich das sein,
was ich am besten kann.
!♥!
Ein Freund, der immer da ist.

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass es immer so bleiben wird und wir uns gegenseitig, wenn es uns wieder ganz schlecht geht, trotz der Ferne, unterstützen können.

In liebe Gedanken an unsere beiden unheimlich geliebten Kinder
Jessica und Malte
Edith 

 (766) Heidi aus Germany schrieb am 10. Sep 10, 15:09  http://patrick-bacic.de
Liebe Marion, lieber Dirk,

ich möchte mich herzlich, für die lieben Worte zum 25. Geburtstag von Patrick bedanken.
Wir konnten diesen Tag mit vielen lieben Freunden von uns und Patrick verbringen...Patrick war uns sehr nah.

Fühlt Euch lieb umarmt
Heidi mit Patrick im Herzen 

 (765) Lina aus Germany schrieb am 02. Sep 10, 21:32 
Liebe Marion, lieber Dirk!
Bin mal wieder hier bei eure *Jessi*und werde heute nicht einfach stumm hier gehen, weil....
oft vergessen wir es einfach, weil wir
selber genug Sorgen haben.
Aber manchmal, ja manchmal da sollte man es einfach tun.
Da sollte man seinen Mitmenschen zeigen, dass da jemand istder an euch denkt.
Wenn man mal wieder mutlos ist und da ist
einer der sagt: Wir schaffen das schon irgendwie auch wenn es oft unerträglich ist.
Wenn man mal wieder ganz unten ist auch wenn Jahre vergehen und da ist jemand der sagt......du wirst noch gebraucht, gib nicht auf.
Wenn man einfach nicht mehr weit weiß und da ist einer der sagt: Ich halte Dich!
Wenn man sich überfordert fühlt und da ist
einer der sagt: Ich helfe Dir!
All diese kleinen Gesten sind Sterne,
Sterne die nicht nur am Himmel leuchten,
sondern auch in den Herzen der Menschen!
Traurige Grüsse Lina mit *Denise* im Herzen